Impossiblebox I + II

  • Kunstverein Recklinghausen, 2017
  • Holz, Glas, Tischtennisbälle
    L 85 x B 56 x T 20 cm

In der einen „unmöglichen“ Box ist ein Holzbrett mit vier Aussparungen befestigt, in denen jeweils ein mundgeblasener, mit Tischtennisbällen bestückter Glasbehälter steckt. Rechts oben auf dem Kasten liegt ein Ball, nah an einem Loch. Es wirkt, als könnte er durch die Öffnung in die Box fallen – doch ist er schlicht zu groß, um hindurch zu passen.
Selbige Anordnung findet sich auch bei der zweiten Impossible-Box, aber statt dem Brett mit ball-befüllten Glasbehältern ist ihr Inneres voll mit Tischtennisbällen.

Photo(s): Roland Baege (1), Verena Brüning (2)

Project